Hereinspaziert

Herzlich willkommen. Schön, dass Du da bist.

Bevor ich loslege ein kleiner Hinweis: Ich habe nicht vor, hier ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Ich werde nicht darauf achten, ob ich aggressiv klinge oder jämmerlich. Ich werde mich hier nicht verstellen und schon gar nicht schauspielern. Ich werde nichts auspiepen oder ausxen. Ich schreibe hier nicht, um jemandem zu gefallen, nach dem Mund zu reden und/oder Honig ums Maul zu schmieren. Doppeldeutigkeiten, Sarkasmus, Ironie und Zynismus sind an keiner Stelle ausgeschlossen und werden nicht extra gekennzeichnet. Versteht man oder eben nicht!

Frei nach dem Motto: Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein! ICH schreibe hier also bin ICH hier der Chef.

Ich bin wie ich bin. Wer damit nicht klarkommt, hat Pech gehabt und weiß nicht was er verpasst. Ich rede, wie meine Stimmung das will und der Schnabel mir gewachsen ist.

Let’s go…

Ich bin’s, die mit dem Kopfkino. In meinem Kopf ist es lustig, komm doch auch rein. Und wenn es mal nicht so lustig ist (kommt auch häufiger vor), dann kannst Du trotzdem reinkommen und an meiner Gefühlswelt teilhaben, die ist auch sehr spannend.

Auch wenn ich eigentlich nicht viel mache zur Zeit, so erlebe ich doch die unterschiedlichsten Dinge mit meinen Mitmenschen und beim aufmerksamen Schlendern durch die Welt. Manchmal bin ich im falschen Film, manchmal in einer schlechten Seifenoper, manchmal schnappe ich einfach nur was auf und mache daraus meine ganz eigene Comedy. Oft bin ich der Held der Geschichte, manchmal nur der Zuschauer.

Weil ich mich gerne sehr schnell in alles mögliche hineinsteigere lande ich nicht selten mal auf meinem nicht ganz so kleinen Hinterteil… weil ich nämlich übermütig geworden bin. „Bis wieder einer weint“ war der am häufigsten von meiner Mama gebrauchte Satz während unserer Kindheit. Und weil er zumindest für mich heute noch gilt, hab ich ihn als Titel für den Blog ausgesucht.

Ich weine oft….weil ich emotional überanstrengt oder einfach tieftraurig bin, aber auch vor Freude, manchmal sogar, weil viel Lachen mir die Tränen in die Augen treibt und natürlich, wenn ich es mit Chili und Wasabi mal wieder übertrieben habe. Tränen tun gut, Tränen helfen und Tränen sind kein Zeichen von Schwäche!

Ich freue mich auf Menschen, die mit mir lachen und mit mir weinen.

Grüße vom anderen Stern und viel Spaß 🙂

P.S. Kommentare erwünscht, immer. Aber bitte das Nett-Sein nicht vergessen!

Ein Gedanke zu “Hereinspaziert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s